Ergebnisse und Berichte

Ü32 Bezirkspokal 2023/2024

Finale 30.05.24

TSV Botenheim AH - SV Leingarten AH 0:4
Trotz einer starken Leistung musste der TSV dem SV Leingarten den Pokalsieg überlassen. Unsere Elf begann das Spiel zur Überraschung der meisten Zuschauer recht druckvoll und hatte gegen den Bezirksliga-Meister die ersten Torchancen, leider blieben diese ungenutzt. Effektiver zeigte sich Leingarten, die ihre ersten Möglichkeiten eiskalt ausnutzten und mit einem Doppelschlag, Mitte der ersten Hälfte, mit 2:0 in Führung gingen. Unsere Genusskicker schüttelten sich kurz und fanden nach und nach wieder zu ihrem Spiel. Kurz vor dem Seitenwechsel hatten unsere Angreifer mehrfach das 1:2 auf dem Fuß, konnten aber die Chancen nicht nutzen. Auch nach dem Seitenwechsel hielt unser Team gegen den Favoriten gut mit. In der 58. Minute hatte Leingarten die große Möglichkeit das Spiel per Elfmeter zu entscheiden, doch Sven Sambale hielt den Strafstoß und somit seine Mannschaft im Spiel. Als kurze Zeit später ein Leingartener nach einem rüden Foulspiel rot sah, kam beim TSV wieder Hoffnung auf das Spiel noch zu drehen. Aber es kam anders. Botenheim entblößte die Abwehr und wurde zweimal klassisch ausgekontert. Somit stand es 4:0 und die Begegnung war entschieden. Der TSV bemühte sich noch wenigstens den Ehrentreffer zu erzielen, aber das Tor war einfach wie vernagelt. Somit blieb es beim zu deutlichen, wenn auch verdienten Sieg für den SV Leingarten. Unseren Genusskickern blieb nur der anerkennende Applaus ihrer zahlreichen Fans. Trotz der Niederlage war es für alle die dabei waren ein toller Fußballtag, von der An- und Abreise mit dem Bus, der anschließenden Feier im Sportheim und vor allem der perfekten Organisation der Gastgeber aus Heinriet werden wir noch lange reden.

Tore:
0:1 11. Min. Matthias Vogt
0:2 17. Min. Nick Rieker
0:3 66. Min. Nick Rieker
0:4 69. Min. Sercan Gürler

 

Halbfinale 27.04.24

TSV Botenheim AH - TSV Güglingen AH 3:1

In einem packenden Pokalhalbfinale zwischen dem TSV Botenheim und dem TSV Güglingen zeigte der TSV Botenheim von Anfang an seine Spielstärke und dominierte das Geschehen auf dem Platz. Doch bereits in der 9. Minute erlitten sie einen Rückschlag, als Güglingen das 0:1 erzielte. Trotz des Schocks bewahrte Botenheim die Ruhe und belohnte sich mit dem verdienten Ausgleichstreffer zum 1:1 durch Daniel Hafendörfer. Immer wieder setzte Botenheim Akzente und kombinierte sich sehenswert durch die gegnerischen Reihen. Schließlich gelang Daniel Hafendörfer nach einer überragenden Vorarbeit von Matze Schmid das 2:1, womit Botenheim die Führung übernahm. In der Halbzeitpause wurden wichtige Punkte angesprochen, und Botenheim war fest entschlossen, das letzte Pokalhalbfinale gegen Güglingen wiedergutzumachen. Trotz einer Gelb-Roten Karte in der 51. Minute und einem anschließenden Elfmeter für Güglingen bewahrte Torwart Ralf Klein mit einer herausragenden Parade die Hoffnungen seines Teams. Botenheim nutzte daraufhin seine Torchancen effizient und erhöhte durch Matze Joos auf 3:1. Obwohl Güglingen alles versuchte, gelang es Botenheim, den Vorsprung zu verteidigen und verdient mit 3:1 ins Pokalfinale einzuziehen. Herzlichen Glückwunsch zu dieser beeindruckenden Leistung!

Im Kader des TSV standen: A. Aeckerle, F. Dankel, G. Ditta, D. Drechsler, N. Feurer, D. Glück, D. Hafendörfer, D. Herkle, M. Joos, R. Klein, T. Kreissl, M. Kühne, T. Müller, M. Nader, D. Rauscher, M. Schmid, Y. Winkler, S. Wöhr

Tore:
0:1 9. Min. Steffen Heidinger
1:1 18. Min. Daniel Hafendörfer
2:1 33. Min. Daniel Hafendörfer
3:1 75. Min. Mathias Joos

Die Genusskicker bedanken sich rechtherzlich beim Wirtschaftsteam Z. Juric´, H. Kühner, M. Öhler, R. Sigloch, D. Hermann, J. Prem und Heidesprecher R. Buyer

 

Viertelfinale 16.03.24

TGV Eintracht Beilstein AH - TSV Botenheim AH 0:2
Die erste Halbzeit des Spiels begann mit einer vielversprechenden Chance für Botenheim, als Sebastian Kademann nur knapp am Torhüter scheiterte. Trotzdem folgten in der Folgezeit Chancen für beide Teams, wobei das Spiel von zahlreichen Unterbrechungen und Fehlpässen geprägt war. Das Spiel wurde immer mehr zu einem kämpferischen Kräftemessen, was zu einem intensiven Spielverlauf führte. Beide Mannschaften versuchten, die Kontrolle zu übernehmen, aber bis zur Halbzeitpause blieb es beim torlosen Remis. In der Halbzeit reagierte der Trainer und wechselte auf 3 Positionen. Mit frischen Kräften begannen die Männer aus Botenheim druckvoller in die zweite Hälfte und setzten den Gegner immer mehr unter Druck, der sich meist nur mit Fouls zu helfen wusste. So konnte Daniel Hafendörfer eine Hereingabe von Mathias Joos wunderschön mit dem Kopf zum 1:0 für die „Blauen“ verlängern. Nach der Führung erhöhten die Beilsteiner den Druck und versuchten mit langen Bällen zum Torerfolg zu kommen. Botenheim stellte sich konzentriert den Angriffen und versuchte mit Kontern zum Abschluss zu kommen, und gleichzeitig die Angriffe vom eigenen Tor wegzuhalten. Als im Anschluss an ein Foul, alle eine Flanke vors Tor erwarteten, traf 10 Minuten vor Schluss Jun-Jun Asas mit einem direkt verwandelten Freistoß in bester Schlitzohrmanier flach ins rechte untere Eck. Danach brachte Botenheim den Vorsprung über die Zeit und steht glücklich und vor allem wegen der kämpferischen Leistung, verdient im Halbfinale.

Im Kader des TSV standen:
Jun Asas, Heiko Conte, Frieder Dankel, Guiseppe Ditta, Daniel Drechsler, Dennis Glück, Daniel Hafendörfer, Mathias Joos, Sebastian Kademann, Ralf Klein, Rudi Koch, Marco Nader, Matthias Schmid, Thomas Schwarz, Sven Wöhr

Tore:
0:1 50. Min. Daniel Hafendörfer
0:2 73. Min. Jun Asas

 

Achtelfinale 04.11.23

TSV Botenheim AH - TSV Niederhofen AH 6:4 n.E.
Gegen einen nicht aufgebenden Gegner aus Niederhofen, mussten die Genusskicker ins Elfmeterschießen. Nach gutem Start erzielte Yannik Winkler in der 10. Minute durch einen abgefälschten Schuss die 1:0 Führung. In der 26. Minute erhöhte Daniel Hafendörfer nach einem schön gespielten Spielzug auf 2:0. Nun stellten die Hausherren etwas das Fußball spielen ein. Die Gäste kamen besser ins Spiel, dass zur Folge den Anschlusstreffer durch Yannick-Julian Autenrieth kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte. Zu Beginn der zweiten Hälfte erhöhte Daniel Hafendörfer per Kopf auf 3:1. Wer jetzt dachte der Sieg sei eingefahren irrte sich. Yannick-Julian Autenrieth war es wo mit zwei weiteren Treffern den TSV Niederhofen ins Elfmeterschießen rettete. Jetzt kam die Zeit des Botenheimer Torhüters Ralf Klein der seine Jungs im Elfmeterschießen durch seine Leistung auf der Linie in das Viertelfinale brachte.

Tore:
1:0 10. Min. Yannik Winkler
2:0 26. Min. Daniel Hafendörfer
2:1 40. Min. Yannick-Julian Autenrieth
3:1 45. Min. Daniel Hafendörfer
3:2 53. Min. Yannick-Julian Autenrieth
3:3 60. Min. Yannick-Julian Autenrieth
Tore im Elfmeterschießen:
4:3 Mathias Joos
5:3 Daniel Hafendörfer
5:4 Stefan Faber
6:4 Marco Nader

Im Kader des TSV standen:
Andre` Aeckerle, Heiko Conte, Frieder Dankel, Guiseppe Ditta, Daniel Drechsler, Nikolai Feurer, Daniel Hafendörfer, Mathias Joos, Sebastian Kademann, Mario Kassebaum, Ralf Klein, Thomas Kreissl, Marco Nader, Thomas Schwarz, Yannik Winkler, Sven Wöhr

 

2. Runde 23.09.23

TSV Botenheim AH - SV Massenbachhausen AH ABGESAGT!

Leider konnten die Gäste keine Mannschaft stellen, die Genusskicker stehen in der nächsten Runde.

Kreisliga 1 Ü32 2023/2024

TSV Cleebronn AH - TSV Botenheim AH 1:1
Die dezimierten Genusskicker um Trainer Nader fuhren heute mit einer Rumpftruppe zum Derby nach Cleebronn. Die fehlenden Feurer, Dankel, Kademann, Glück, Drechsler, Müller und Herkle versuchte Trainer Nader mit dem eigenen Nachwuchs aufzufangen und nahm Kühne, Eble und Sturmtank Krüger mit in den Kader. Von Beginn an zeigte der TSV die spielerisch bessere Anlage und kam immer wieder über den starken Winkler in die gegnerische Hälfte. Cleebronn wiederum hatte große Probleme den Ball nach vorne zu kombinieren was letztlich nur zu langen Bällen führte, was die Viererkette um Kapitän Kreisl dankbar annahm und problemlos klären konnte. Mit 3-4 hochkarätigen Chancen, die allerdings Winkler, Hafendörfer und Schwarz nicht nutzen konnten, musste man in die Pause gehen. Dem gegenüber standen 2 Chancen der Gastgeber bei der eine davon Torhüter Sambale im 1g1 sein ganzes Können aufbieten musste um die Chance zu entschärfen, die zweite Möglichkeit war ein Kopfball nach einem Eckball neben den Kasten. Trainer Nader schwor seine Truppe in der Halbzeit ein zeitnah ein Tor zu erzielen, da mehrere Spieler angeschlagen waren und nicht mehr lange konnten. Dies gelang auch direkt kurz nach Wiederanpfiff als Winkler Schmid vorne anspielte und dieser auf Hafendörfer in den Strafraum durchsteckte, „Hafix“ zeigte sich dieses mal eiskalt und vollstreckte aus 15m ins kurze Eck zur Führung. Danach war die Partie fest im Griff des TSV und Cleebronn zeigte sich geschockt von der Führung. Nach einem, von vielen, starken Bällen des eingewechselten Kühne auf seinen Kollegen Sven Krüger enteilte dieser den Innenverteidigern und hätte für die Vorentscheidung sorgen können, doch sein Heber landete knapp neben dem Tor. Nach mehreren verletzungsbedingten Wechseln kippte langsam die Dominanz und die Cleebronner kamen gegen Ende des Spiels wieder mehr und mehr auf und erspielten sich Chancen, die mehr und mehr klarer wurden. Eine davon wurde in der Nachspielzeit durch den erneut starken Matthias Joos noch geblockt und führte zum Eckball. Mit dieser letzten Aktion entrissen die Cleebronner dann noch mit einem Kopfball aus 10m durch Schäuffele den sicher geglaubten Sieg für den TSV. Dennoch können die Genusskicker mit der Leistung heute zufrieden sein, man hat trotz der vielen fehlenden Spieler das Spiel über weite Strecken dominiert und hätte bei einer effizienteren Nutzung der Chancen das Spiel auch deutlich gewinnen können. Mit diesem Unentschieden beenden die Genusskicker die Saison auf Rang 3, Fußzeile 1 außer Kirchhausen gewinnen noch ihr ausstehendes Spiel gegen Eibensbach, dann würde man noch auf 4 abrutschen. 

Tore:
0:1 49. Min. Daniel Hafendörfer
1:1 83. Min. Andre Schäufele

Im Kader des TSV standen: A. Aeckerle, J. Asas, G. Ditta, M. Eble, D. Hafendörfer, M. Joos, R. Koch, T. Kreissl, S. Krüger, M. Kühne, M. Nader, S. Sambale, M. Schmid, T. Schwarz, Y. Winkler

 

TSV Botenheim AH - TSV Untereisesheim AH 3:4
Bei gutem Fussballwetter kam es auf der Botenheimer Heide zum Spitzenspiel zwischen dem TSV Botenheim und dem TSV Untereisesheim. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten. Nach einem sehenswerten Freistoß ging Botenheim durch Sebastian Kademann mit 1:0 in Führung. Allerdings gelang es den Gästen im Gegenzug auf 1:1 auszugleichen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Nach der Pause ging wiederum Botenheim nach schöner Vorarbeit von Marco Nader durch Daniel Hafendörfer mit 2:1 in Führung. Nach einem fragwürdigen Elfmeter glichen die Gäste zum 2:2 aus. Botenheim spielte weiter nach vorne und erhielt in der Folge ebenfalls einen Elfmeter zugesprochen. Timo Kunzmann verwandelte sicher zur 3:2 Führung. Die Gäste aus Untereisesheim kamen nun besser ins Spiel und konnten den 3:3 Ausgleich erzielen. Kurz vor Ende der Partie erzielten die Gäste dann noch den 4:3 Siegtreffer. Dadurch sicherten sich Untereisesheim die Meisterschaft in der Kreisliga. Dazu gratulieren wir. Danke an unsere blauen Jungs für ein gutes Spiel.

Tore:
1:0 27. Min. Sebsatian Kademann
1:1 28. Min. Marco Wacker
2:1 47. Min. Daniel Hafendörfer
2:2 57. Min. Manuel Struckmeier (Strafstoß)
3:2 60. Min. Timo Kunzmann (Strafstoß)
3:3 68. Min. Manuel Struckmeier
3:4 75. Min. Fabian Straubinger

Im Kader des TSV standen: A. Aeckerle, J. Asas, F. Dankel, D. Drechsler, N. Feurer, D. Glück, D. Hafendörfer, S. Kademann, R. Klein, R. Koch, T. Kreissl, T. Kunzmann, M. Nader, S. Sambale, M. Schmid, T. Schwarz, S. Wöhr

 

TSV Botenheim AH - Türkgücü Eibensbach AH 3:0 Wertung
Die Gäste konnten keine Mannschaft stellen.

 

FC Kirchhausen AH - TSV Botenheim AH 2:5
Bei sommerlichen Temperaturen fand der TSV bis zur 20 Minute nicht ins Spiel und kassierte verdient das 0:1. Im Anschluss entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, bei dem es die Genusskicker verstanden immer wieder Bälle zu erobern, und schnell vorgetragene Spielzüge zu starten. Einen dieser Angriffe verwandelte Hafendörfer zum verdienten 1:1 Halbzeitstand. Zur zweiten Halbzeit startetet der TSV mit zwei neuen Kräften und hatte wieder für 10 Minuten Unordnung im Spiel zu überstehen. Ein Ballgewinn im Mittelfeld gelangte durch einen schnellen Pass zu Hafendörfer, und dieser hatte Glück, den gegnerischen Torwart aus 20 Metern auf dem falschen Fuß zum 2:1 zu erwischen. Kirchhausen reagierte aggressiv und konnte nochmals ausgleichen. Der TSV kam ab der 60 Minute immer öfter früh im Gegenpressing an den Ball und gefährlich vors gegnerische Tor. In einer Situation konnte sich Kademann auf dem rechten Flügel durchsetzen, und den Querpass musste Dankel nur noch einschieben. Nur wenigen Minuten später war es Dankel auf dem linken Flügel mit einer Flanke, die Schwarz sehenswert zum 4:2 in die Maschen jagte. Kirchhausen versuchte sich nochmals zu wehren, jedoch kamen die Genusskicker jetzt immer öfter in Kontersituationen, von denen Hafendörfer eine für seinen dritten Treffer zum 5:2 Schlusspunkt nutzte.

Tore:
1:0 19. Min. Jens Zürn
1:1 28. Min. Daniel Hafendörfer
1:2 50. Min. Daniel Hafendörfer
2:2 53. Min. Benjamin Koch
2:3 65. Min. Frieder Dankel
2:4 68. Min. Thomas Schwarz
2:5 73. Min. Daniel Hafendörfer

Im Kader des TSV standen: A. Aeckerle, F. Dankel, G. Ditta, D. Drechsler, D. Hafendörfer, M. Joos, S. Kademann, M. Kühne, T. Kunzmann, M. Nader, S. Sambale, T. Schwarz, Y. Winkler, S. Wöhr, F. Wörner

 

TSV Botenheim AH - TSV Cleebronn AH 1:2
In einem packenden Derby zwischen den Genusskickern und dem TSV Cleebronn Ü32 verschlief unser Team die ersten 30 Minuten. Trotz einer vielversprechenden Chance zu Beginn, als Daniel Rauscher gefoult wurde, der Schiedsrichter jedoch nicht reagierte, gerieten wir verdient mit 0:2 in Rückstand, was zu Recht in die Halbzeitpause führte. Die Jungs zeigten jedoch in der zweiten Halbzeit eine beeindruckende Reaktion, kämpften sich ins Spiel und belohnten sich mit einem Anschlusstreffer. Der TSV Botenheim hatte den Ausgleichstreffer knapp verpasst, als Marco Naders Freistoß an die Latte krachte und im Nachschuss ins Tor ging - leider wurde dies wegen angeblichen Abseits abgepfiffen. Trotz hartem Einsatz gelang es uns nicht mehr, den Ausgleich zu erzielen. Ein intensives Spiel mit Höhen und Tiefen, das unsere Jungs in der zweiten Halbzeit jedoch mit vollem Kampfgeist bestritten und sich trotz des Rückstands tapfer geschlagen haben.

Die Genusskicker bedanken sich rechtherzlich bei den Zuschauern und dem Wirtschaftsteam: Andreas Fessler, Eva Wöhr und Heidesprecher Giacomo Miramonte

Im Kader des TSV standen: Yilmaz Acar, Andre`Aeckerle, Guiseppe Ditta, Daniel Drechsler, Marcel Eble, Nikolai Feurer, Pierre Hötzl, Mathias Joos, Sebastian Kademann, Ralf Klein, Michael Kühne, Marco Nader, Daniel Rauscher, Thomas Schwarz, Yannik Winkler, Sven Wöhr

Tore:
0:1 10. Min. Markus Geiger
0:2 13. Min. Tobias Schmidt
1:2 70. Min. Daniel Rauscher

 

TSV Untereisesheim AH - TSV Botenheim AH 3:2
Im dritten Saisonspielen ging es unter herbstlichen Bedingungen Auswärts zum TSV Untereisesheim. Erwartungsgemäß verlief das Spiel aus mehreren Perspektiven schwierig. Die Personalsituation war dünn und hier bereits ein Dank an Marcel Eble der uns dankenswerterweise ausgeholfen hat. Coach Marco Nader musste daher die Aufstellung gegenüber dem Pokalspiel auf vielen Positionen ändern. Entsprechend unachtsam verlief die Startphase. Nach fehlender Ballkontrolle wurde eine Flanke, vielleicht auch Torschuss, vom Gegner in Richtung Tor zum 0:1 gelenkt. Nahezu im Anschluss wurde eine Ecke von Untereisesheim mit einem schönen Kopfball zum 0:2 Rückstand verwertet. Der TSV hatte auch im folgenden Schwierigkeit ins Spiel zu finden. Durch den Spielstand geförderte höhere Einsatzfreude erzielte nach einer Niko Flanke Frieder den Anschlusstreffer. Nur kurze Zeit später setzte sich wiederum Frieder außerhalb des Sechzehner durch und flankte für einen Kopfball zum 2:2 durch Blacky. Vor der Pause hatte der TSV das Oberwasser. Leider war der Beginn der zweiten Hälfte nicht von Fortuna geprägt. Wiederum eine Standardsituation brachte die Führung für die Gastgeber. Der TSV war anschließend bemüht, den erneuten Rückstand auszugleichen. Das Spiel war jedoch insgesamt relativ zerfahren und mündete in Chancen auf beiden Seiten. Ein Punktgewinn wäre sicher im Bereich des realistischen gewesen, es hat am Ende schlicht das Tor gefehlt. Im nächsten Spiel gegen Cleebronn kann die Niederlage wieder weg gemacht werden.

Tore:
1:0 4. Min. Michael Hofmann
2:0 10. Min. Manuel Struckmeier
2:1 25. Min. Frieder Dankel
2:2 31. Min. Thomas Schwarz
3:2 48. Min. Thimo Illg

Im Kader des TSV standen:
Andre`Aeckerle, Jun Asas, Frieder Dankel, Guiseppe Ditta, Daniel Drechsler, Marcel Eble, Nikolai Feurer, Dennis Glück, Mathias Joos, Zvonko Juric`, Ralf Klein, Rudi Koch, Marco Nader, Thomas Schwarz, Yannik Winkler

 

Türkgücü Eibensbach AH - TSV Botenheim AH 1:6
Im ersten Auswärtsspiel bei Türkgücü Eibensbach gelang den Genusskickern ein 6:1 Sieg. Der TSV war von Beginn an hellwach und kam gut ins Spiel. Nach einer Standardsituation war es in der 10. Minute Frieder Dankel der den Ball über die Linie drückte. In der 20. Minute musste man durch einen schönen Schuss aus ca. 20 m den Ausgleich hinnehmen. Die blau weißen Jungs spielten ihr System weiter und hatten mehrere Chancen bis letztlich Daniel Hafendörfer in der 35. Minute das 1:2 markierte. Fast mit dem Halbzeitpfiff erhöhte Marco Nader durch einen direkt verwandelten Freistoß auf 1:3. Kurz nach Wiederbeginn musste der TSV eine Rote Karte hinnehmen und war somit in Unterzahl. Was aber der Spielfreude nichts ausmachte, denn in Unterzahl erzielte Daniel Hafendörfer nach einem schönen Spielzug das 1:4. In der 57. Minute dezimierten sich auch die Gastgeber und somit war der personelle Gleichstand wieder hergestellt. In der Folgezeit erzielten Frieder Dankel und Marco Nader noch die Treffer zum 1:6 Endstand.

Tore:
0:1 10. Min. Frieder Dankel
1:1 20. Min. Bekir Kaymak
1:2 35. Min. Daniel Hafendörfer
1:3 40. Min. Marco Nader
1:4 51. Min. Daniel Hafendörfer
1:5 64. Min. Frieder Dankel
1:6 73. Min. Marco Nader

Besondere Vorkommnisse:
43. Min. Rot TSV Botenheim, 57. Min. Rot Türkgücü Eibensbach

Im Kader des TSV standen:
Yilmaz Acar, Nassim Brenner, Frieder Dankel, Nikolai Feurer, Daniel Hafendörfer, Zvonko Juric`, Mathias Joos, Mario Kassebaum, Thomas Kreissl, Marco Nader, Mario Abel Sanchez Barahona, Mathias Schmid, Thomas Schwarz, Yannik Winkler

 

TSV Botenheim AH - FC Kirchhausen 2:2
Im ersten Spiel der neuen Spielrunde 2023/24 erreichten die Genusskicker nur ein unentschieden gegen den FC Kirchhausen. Die Hausherren begannen das Spiel Schwungvoll und Spielfreude somit beherrschten sie Ball und Gegner. Nach einigen Chancen gelang S. Kademann nach einem schönen Spielzug in der 18 min. die     1:0 Führung. Die blauen Jungs versäumten es bis zur Halbzeit die Führung auszubauen. In Durchgang zwei bemerkte man dann doch die Unterzahl seit der   30. min. Dies zur Folge hatte, dass der 1:1 Ausgleich in der 58 min. fiel. Die Genusskicker erzielten dennoch erneut die Führung. Kurz vor Ende des Spiels musste man nach einem Standard den Ausgleich hinnehmen. Trotz allem ein großes Lob an die Genusskicker die 50 min. in Unterzahl bei sommerlichen Temperaturen ein läuferisch und technisch gutes Spiel gezeigt haben. Ein Dankeschön im Namen der Genusskicker noch an alle beteiligten Personen außerhalb des Rasens bei diesem Heimspiel!

Tore:
1:0 18 Min. Sebastian Kademann
1:1 58 Min. Patrick Schulz
2:1 65 Min. Daniel Rauscher
2:2 76 Min. Andreas Ulbrich

Im Kader des TSV standen:
Andre` Aeckerle, Frieder Dankel, Daniel Drechsler, Nikolai Feurer, Dennis Glück, Daniel Hafendörfer, Pierre` Hötzl, Mathias Joos, Sebastian Kademann, Mario Kassebaum, Ralf Klein, Rudi Koch, Daniel Rauscher, Mathias Schmid, Thomas Schwarz, Sven Wöhr

Ü45 Hallenturnier in Obereisesheim

Die Genusskicker folgten der Einladung der Downtown Boys 1986 Neckarsulm und haben am 02.02. beim Neckarsulmer Stimme Cup mit 6 Mannschaften teilgenommen. Die ersten beiden Spiele konnten die blau-weißen Jungs gegen die Downtown Boys (3:2) und TG Offenau (4:2) für sich entscheiden. In den weiteren Spielen gegen den SC Amorbach (1:4), den SV Bonfeld (1:3) und den späteren Turniersieger die Bürgermeister Auswahl (0:3) musste man sich geschlagen geben. Nachdem Jeder gegen Jeden gespielt hatte, gab es noch Platzierungsspiele. Im Spiel um Platz 3 mussten sich die Genusskicker wiederum mit den Downtown Boys messen. In letzter Sekunde erzielten die Jungs den 3:3 Ausgleich und erreichten das 9 Meterschießen, bei dem man sich letztendlich mit 5:4 gegen den Gastgeber geschlagen geben musste.

Für die Ü45 spielten:
Andre` Aeckerle (1), Bernhard Baumann (1), Timo Brose (2), Dennis Glück (2), Dennis Kaiser (3), Matthias Schmid (4), Sven Wöhr

Ü30 und Ü40 Hallenturnier in Bönnigheim

Die Genusskicker haben am 12. + 13.01.2024 am Hallenturnier des TSV Bönnigheim teilgenommen. Am Freitagabend bestritt die Ü30 das Turnier mit 12 gemeldeten Mannschaften in drei Gruppen mit je vier Mannschaften. Mit einem Sieg gegen den SV Freudental (3:0), einer Niederlage gegen die Spvgg Besigheim (0:7) und einem Unentschieden gegen Türkgücü Eibensbach (1:1) wurde man Gruppendritter und erreichte leider nicht die Zwischenrunde.

Für die Ü30 spielten:
Jun Asas, Adrian Baum, Daniel Drechsler (1), Nikolai Feurer, Daniel Hafendörfer (2), Rudi Koch, Sven Krüger, Marco Nader (1), Sven Sambale

-----

Am frühen Samstagnachmittag startete mit acht gemeldeten Mannschaften in zwei Gruppen mit je vier Mannschaften das Ü40 Turnier. Zum Turnierauftakt verlor man gegen die SF Lauffen (1:2). In den zwei weiteren Gruppenspielen gegen den TSV Cleebronn (5:0) und Salamander Kornwestheim (2:1) zog man als Gruppensieger in die Zwischenrunde ein. Mit zwei Siegen, TSV Ottmarsheim (2:0), GSV Eibensbach (3:0) standen die Ü40iger im Finale gegen den Gastgeber TSV Bönnigheim, dem man sich mit 5:4 im 9 Meterschießen geschlagen geben musste.

Für die Ü40 spielten:
Andre` Bakajsza (3), Guiseppe Ditta (2), Mathias Joos (2), Zvonko Juric`, Ralf Klein, Thomas Kreissl, Timo Kunzmann (5), Marco Nader (2), Thomas Schwarz (2)

Einlagespiel AH am Heidepokal 29.07.2023

TSV Botenheim AH - TSV Pfaffenhofen AH 1:3

Am diesjährigen Heidepokal Einlagespiel hatten die Genusskicker den TSV Pfaffenhofen zu Gast. Nach anfänglichem Abtasten der beiden Teams, erzielten die Gäste durch einen schönen Kopfball die Führung. Die Genusskicker agierten zu wenig und waren immer einen Schritt langsamer und mussten kurze Zeit später das 0:2 hinnehmen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte der TSV Botenheim die größte Chance, den Anschlusstreffer zu erzielen. In der zweiten Halbzeit begangen die Genusskicker schwungvoller und erzielten durch Mathias Joos das 1:2 nach einem vorausgegangenen Freistoß. In der Folgezeit hätten die blau-weißen Jungs den Ausgleich erzielen müssen. In der 70. Minute jedoch spielte der TSV Pfaffenhofen einen Konter perfekt zum 1:3 Endstand zu Ende, das Spiel war hiermit gelaufen. Vielen Dank an den TSV Pfaffenhofen für das faire und gute Ü32 Spiel.
Tore:
0:1
13. Min. Benjamin Zahner
0:2 18. Min. Timo Koch
1:2 53. Min. Mathias Joos
1:3 70. Min. Benjamin Zahner

Im Kader des TSV standen: Yilmaz Acar, Andre`Aeckerle, Jun Asas, Bernhard Baumann, Guiseppe Ditta, Dennis Glück, Mathias Joos, Mario Kassebaum, Ralf Klein, Thomas Kreissl, Sven Krüger, Michael Kühne, Thorsten Laub, Tim Müller, Sven Sambale, Mario Abel Sanchez Barahona, Yannik Winkler

Genusskicker Platz 5 Ü30 und Platz 2 Ü40 beim Hallenturnier in Bönnigheim

Die Genusskicker haben am 13 + 14.01. am Hallenturnier des TSV Bönnigheim teilgenommen. Am Freitagabend bestritten die Ü30 jährigen das Turnier mit sieben gemeldeten Mannschaften. Mit einem Sieg gegen Türkgücü Eibensbach (3:1), drei Niederlagen gegen den TSV Meimsheim (0:4), TSV Bönnigheim (0:3), TV Möglingen (0:3) und zwei Unentschieden gegen TSV Cleebronn (1:1) und den Turniersieger die Spvgg Besigheim (1:1) belegte man den 5. Platz.
Für die Ü30 spielten:
Andre Bakajsza, Daniel Drechsler, Daniel Herkle, Daniel Hafendörfer, Rudi Koch, Sven Krüger, Marco Nader, Sven Sambale, Thomas Schwarz

Am frühen Samstagnachmittag startete ebenfalls mit sieben gemeldeten Mannschaften das Ü40 Turnier. Mit zwei Siegen gegen den TSV Ottmarsheim (4:1) und dem FV Kirchheim (2:0) und vier Unentschieden gegen TSV Bönnigheim (2:2), SV Nufringen (2:2), Spvgg Besigheim (0:0) und den Turniersieger TSV Cleebronn (0:0) belegte man den 2. Platz.
Für die Ü40 spielten:
Frieder Dankel, Guiseppe Ditta, Dennis Glück, Mathias Joos, Marc Kern, Thomas Kreissl, Heiko Kühner, Thorsten Laub, Tim Müller, Marco Nader
Wir wünschen Tim Müller schnelle und gute Genesung!!!

Aktuelles

| Aktuelles vom TSV
BlackBerries nehmen an den Süddeutschen und Deutschen Meisterschaften teil
Hier geht´s zu den Terminen und Seiten der Veranstaltungen
| Neues vom Fußball
Ü32 Bezirkspokal 23/24
Die Genusskicker verlieren im Finale gegen Leingarten
| Aktuelles vom TSV
BlackBerries bei den Süddeutschen Meisterschaften in Weinheim
Nachbericht
| Neues vom Fußball
Aktive Bezirkspokal 23/24
Im Viertelfinale ausgeschieden
| Aktuelles vom TSV
Neue Bilder in der Bildergalerie!
Skiausfahrt Serfaus
| Aktuelles vom TSV
NEUNZEHN1-Shop
TSV Bekleidung im Shop
Viel Spaß beim stöbern und bestellen!

Veranstaltungen

| Verein
53. Heidepokalturnier 27./28. Juli 2024
Terminvorschau

Fußball: Aktuelle Spiele

Aktive

Keine aktuellen Einträge vorhanden.

Fußball: Aktuelle Spiele

Junioren

Keine aktuellen Einträge vorhanden.