Hintergrundbild TSV Botenheim

A - Junioren

Liebe Jungs der Jahrgänge 2000/2001!

Das Training findet an folgenden Tagen statt.

Wann: Montag und Mittwoch, 18:30 bis 20:00 Uhr

Wo: Training Eibensbach / Spiele Hinrunde Botenheim, Rückrunde Eibensbach

Trainer/Betreuer: Christian Käss, Hagen Gerstenlauer, Bernd Storz, Andreas Kaufmann

Das Trainerteam freut sich auf euer Kommen!

Die Meistermannschaft mit Trainern und Betreuern

Kreisleistungsstaffel Saison 2018/2019

siehe SGM Botenheim Cleebronn

In der Sasion 2018/2019 bilden folgende Vereine bei den A - Junioren eine Spielgemeinschaft:
TSV Cleebronn, TSV Botenheim, GSV Eibensbach, Spfr. Stockheim, TSV Pfaffenhofen

... lade Daten ...

Bericht zur Rückrunde Saison 2018/19

SGM Cleebronn - Meister der Leistungsstaffel des Bezirkes Unterland. So dürfen wir uns seit dem 29. Mai 2019 bezeichnen. Nach unserem guten 2. Platz in der Qualifikationsstaffel spielten wir in der Rückrunde in der Leistungsstaffel, in deren Spielzeit man zwei Mal gegen jede Mannschaft antrat. Wir starteten im Februar die Vorbereitung für diese Rückrundensaison, für die sich die Jungs von Anfang an viel vorgenommen hatten. Wir absolvierten wieder mehrere Testspiele, um eine solide Fitness-Basis zu schaffen und uns in unserem Spielsystem noch weiterentwickeln zu können. Und tatsächlich ist es den Jungs gelungen einen noch besseren und dominanteren Fußball zu spielen, als in der Vorrunde. Dies war hauptsächlich auf drei Faktoren zurückzuführen: Ein dauerhaft hohes Engagement im Training, einen tollen Teamgeist und Zusammenhalt sowie eine sehr gute Mischung der fußballerischen Fähigkeiten in der Mannschaft. Es gelang uns dann in der Rückrunde zwei Mal das Derby gegen die SGM Unteres Zabergäu zu gewinnen und uns für die Vorrundenniederlage gleich doppelt bei der SGM Untergruppenbach/Heinriet zu revanchieren. Doch am 3. Spieltag bei der SGM Hardthausen KoBra erwischten wir, wie es im Fußball oft üblich ist, einen schlechten Tag und verloren, nachdem wir einen 0:2 Halbzeitstand wieder kurzzeitig aufgeholt hatten, mit 3:2. Diese Niederlage nagte aber nur kurzzeitig bei den Spielern und danach verspürte ich im Training einen noch höheren Einsatz, denn die Meisterschaft war noch lange nicht verspielt. So gelang es uns jedes Spiel bis zum letzten Spieltag zu gewinnen und es kam tatsächlich zum allesentscheidenden Saisonfinale im direkten Duell gegen die SGM Hardthausen KoBra in Eibensbach. Angefeuert von fast 200 Zuschauern gelang es uns in einem sehr guten und kampfbetonten Spiel unseren Gegner verdientermaßen mit 3:1 zu schlagen. Der anschließende Jubel und die Freude kannte nahezu keine Grenzen. Mit Pyros, Bierduschen und Gesängen feierte man die Meisterschaft bis spät in die Nacht. Ich persönlich freue mich unheimlich für die Jungs, weil ich der Meinung bin, dass sie sich diese Meisterschaft, dieses Gefühl und diese Erfahrung über die gesamte Saison hinweg verdient haben und an diesem Finaltag einfach den größeren Willen gezeigt hatten als der Gegner. Das Sahnehäubchen der Saison war unsere anschließende Reise nach Spanien. Man kann dazu sagen, dass die Meisterfeier auch noch ins Ausland gelegt wurde und sogar die spanische Kleinstadt Pedrera nun die SGM Cleebronn kennt. Zusammen mit der C-Jugend hatten wir einmalige Tage in Andalusien, wo wir unter anderem noch zwei Trainingseinheiten hatten und in einer gemischten Mannschaft mit der C-Jugend gegen eine örtliche A/B-Jugend-Mannschaft antraten. Wir verloren dieses Spiel nur mit 3:2 - aber das Ergebnis war ohnehin zweitrangig. Unsere Dachterrassen-Party, der Ausflug ans Meer, der Stadtfestbesuch und einfach die gemeinsam verbrachte Zeit bleibt unvergessen. An dieser Stelle möchten ich im Namen der A- und C-Jugend Cristobal Guzman danken, der uns zum wiederholten Male diese Reise ermöglicht hat. Aus beruflichen Gründen endet für mich meine Zeit als A-Jugend-Trainer. Daher möchte ich mich bei meinen Trainerkollegen Hagen Gerstenlauer, Andi Kaufmann und Bernd Storz für die stets tolle Zusammenarbeit, auch in den vielen Jahren zuvor, bedanken. Ein Dank auch an alle Zuschauer, die uns immer, vor allem im Meisterschaftsspiel, so tatkräftig unterstützt haben sowie den Vereinen der SGM für die konstruktive Zusammenarbeit. Der größte Dank gilt meinen Spielern: Danke für wunderbare Jahre, die ich mit euch als Trainer begleiten durfte. Mir hat es immer sehr viel Spaß bereitet mit euch gemeinsam auf und neben dem Platz Zeit zu verbringen. Ich wünsche euch für eure sportliche, berufliche und persönliche Zukunft alles Gute. Einen besseren Ausstieg als euer Trainer kann man sich mit dem Gewinn der Leistungsstaffel-Meisterschaft und dieser anschließenden, überragenden Spanienreise nicht vorstellen. Hier bewahrheitet sich das Sprichwort: "Man sollte aufhören, wenn es am schönsten ist". Euer Chris

Bericht zur Vorrunde Saison 2018/19

In der Vorrunde der Saison 2018/19, erreichten wir mit der A-Jugend einen sehr guten und verdienten zweiten Platz in der Kreisstaffel. Somit steigen wir in der Rückrunde in die höhere Leistungsstaffel auf und haben damit unser selbst definiertes Vorrundenziel erreicht. Wir starteten im August relativ früh in die Vorbereitung und absolvierten mehrere Testspiele, um eine solide Fitness-Basis zu schaffen und uns in unserem Spielsystem einfinden zu können. Dieses Spielsystem haben wir nun mittlerweile sehr gut verinnerlicht und wir spielten einen oft sehr guten Fußball. Neben dem Ausrutscher in Untergruppenbach konnten wir sechs der acht Saisonspiele für uns entscheiden. Im entgegengefieberten Derby gegen die SGM Unteres Zabergäu setzten wir uns in Dürrenzimmern, auch in der Höhe verdient, sogar mit 6:1 durch. Im entscheidenden Spiel um den ersten Platz auf der Heide gegen die starke TG Böckingen, haben wir eine herausragende erste Halbzeit gespielt und führten mit 1:0. Leider konnten wir aus den vielen Chancen nur ein Tor erzielen und in der zweiten Halbzeit nicht mehr das abrufen, was wir im ersten Abschnitt gezeigt haben. Somit verloren wir nicht unverdient noch mit 1:2. Die für mich beste Saisonleistung war ebenfalls eine Niederlage. In einem Auswärtsspiel im Bezirkspokalachtelfinale an einem Mittwochabend brachten wir den aktuellen Tabellenführer der Bezirksstaffel SGM Höchstberg H-U-T-H, durch eine taktisch sehr disziplinierte und kämpferisch überragenden Leistung, an den Rand einer Niederlage. Wir spielten in einem sehr gut organisierten Defensivverbund und konnten trotzdem durch vereinzelte Konter immer gefährliche Nadelstiche setzen, jedoch kein Tor erzielen. Leider kassierten wir dann doch noch in der 84. Minute ein Elfmetertor und konnten nicht für die Pokalüberraschung sorgen. Natürlich war danach die Enttäuschung groß, aber ich bin mir sicher, dass die Jungs durch dieses Spiel gewachsen sind und für sich einiges mitgenommen haben, was sich im Nachhinein als die Hauptsache darstellt. Eines möchte ich jedoch noch herausheben: Grundlage für diese Erfolge war definitiv nicht nur die tolle Trainingsbeteiligung, sondern auch der Einsatz, den die Jungs in den Einheiten an den Tag gelegt haben sowie ein allgegenwärtig guter Teamgeist und Zusammenhalt. Diese Faktoren sind für mich oberste Priorität und das Fundament für den Spaß am Fußball und den langfristigen Erfolg. Wenn wir diese Eigenschaften und Charakterzüge ebenfalls in der Rückrunde aufrechterhalten, werden wir definitiv auch in der Leistungsstaffel Spaß haben und erfolgreich sein.
Abschließend möchte ich mich besonders bei meinen Trainerkollegen Hagen Gerstenlauer, Andi Kaufmann und Bernd Storz für die reibungslose und gute Zusammenarbeit bedanken. Danke auch an alle Eltern und Fans für den tatkräftigen Beistand bei Heim- und Auswärtsspielen. Nun wünsche ich Ihnen und meiner Mannschaft besinnliche Weihnachtsfeiertage und viel Gesundheit, Glück und Zufriedenheit für das Jahr 2019.
Christian Käss

Logo TSV Botenheim