Hintergrundbild TSV Botenheim

Spielberichte Bezirksliga Unterland Saison 2017/2018

TSV Botenheim I - FSV Friedrichshall I 4:0

17.05.18

Souverän wenn auch etwas zu hoch gewann der TSV Botenheim gegen Friedrichshall. In der ersten Halbzeit war der TSV klar feldüberlegen, brauchte aber bis zur 30. Minute ehe Marco Öhler nach einem Eckball das 1:0 gelang. Kurz vor dem Seitenwechsel hielt der Gästetorhüter einen Foulelfmeter. Im zweiten Durchgang war Friedrichshall ein gleichwertiger Gegner versäumte es aber eine ihrer Chancen zum möglichen Ausgleich zu nutzen. So war es erneut Marco Öhler der mit seinem zweiten Tor für die Vorentscheidung sorgte. Ein leichtfertiger Ballverlust der Gäste führte zum dritten Tor für Botenheim. In der Nachspielzeit schloss Daniel Rauscher einen Konter zum 4:0 Endstand ab.

Tore:
30. Min. 1:0 Marco Öhler (Sturm)
73. Min. 2:0 Marco Öhler (Sturm)
86. Min. 3:0 Marco Öhler (Sturm)
93. Min. 4:0 Daniel Rauscher (Sturm)
Schiedsrichter: Tim Schmidt
Zuschauer: 100

SC Amorbach - TSV Botenheim I 2:5

13.05.18

Obwohl der TSV nur schwer ins Spiel fand siegte man am Ende auch in dieser Höhe verdient. Die abstiegsbedrohten Gastgeber waren zu Beginn die aktivere Mannschaft und gingen nach einem Eckball in der 14. Minute in Führung. Markus Braun erzielte nur vier Minuten später mit einem Kopfball nach Freistoß von Marc Kern den Ausgleich. Doch postwendend gingen die Gastgeber wieder in Führung als der TSV nicht energisch genug verteidigte. 33 Minuten waren gespielt als erneut Markus Braun wieder auf Vorlage von Marc Kern zum 2:2 einköpfte. Noch keine 60 Sekunden waren in der zweiten Halbzeit gespielt als Marco Öhler mit einem spektakulären Tor zum 3:2 für den TSV traf. Die Gastgeber lockerten schon jetzt ihre Defensive und boten dem TSV damit sehr viel Platz zum Kontern. Einen dieser Konter nutzte erneut Marco Öhler in der 54. Minute zum vorentscheidenden vierten Botenheimer Tor. In der verbleibenden Zeit hatte Amorbach zwar viel Ballbesitz wusste damit aber nicht viel anzufangen. Spätestens nach einer roten Karte für Amorbach in der 74. Minute war das Spiel endgültig entschieden. Marco Öhlers Tor zum 5:2 kurz vor Spielende war nur logische Konsequenz der Botenheimer Überlegenheit im zweiten Durchgang.

Tore:
14. Min. 1:0 Seymen Aciner (Abwehr)
19. Min. 1:1 Markus Braun (Abwehr)
20. Min. 2:1 Alican Bulmus
33. Min. 2:2 Markus Braun (Abwehr)
47. Min. 2:3 Marco Öhler (Sturm)
55. Min. 2:4 Marco Öhler (Sturm)
82. Min. 2:5 Marco Öhler (Sturm)
Schiedsrichter: Vanesa Puglisi
Zuschauer: 150

TSV Botenheim I - SV Heilbronn am Leinbach 3:1

06.05.18

Verdienter Heimsieg für den TSV Botenheim. Der TSV übernahm sofort das Kommando und hatte in der 6. Minute Pech als Daniel Hafendörfer mit einem Kopfball nur den Pfosten traf. Leinbach befreite sich allmälig vom Druck, musste jedoch nach einer Tätlichkeit in der 28. Minute eine rote Karte hinnehmen. Nach 31 Minuten belohnte sich Botenheim endlich. Marco Öhler setzte sich im Strafraum durch und seine Hereingabe verwandelte Tobias Eckert zum überfälligen 1:0. Als Marco Öhler in der 46. Minute auf 2:0 erhöhte sah Botenheim schon wie der sichere Sieger aus. Die Gäste erzielten in der 56. Minute den Anschlusstreffer als Botenheim damit rechnete, dass der Ball ins aus gespielt wird. Jetzt wurde die Begegnung immer ruppiger. Der TSV verstand es nicht eine seiner zahlreichen Chancen zur Entscheidung zu nutzen. Marco Öhler entschied in der 93. Minute mit einem verwandelten Foulelfmeter endgültig das Spiel.

Tore:
31. Min. 1:0 Tobias Eckert (Sturm)
46. Min. 2:0 Marco Öhler (Sturm
56. Min. 2:1 Nikola Vintonjak (Sturm)
93. Min. 3:1 Marco Öhler (Sturm) Foulelfmeter
Schiedsrichter: Timon Ulrich
Zuschauer: 110

Neckarsulmer Sport-Union II - TSV Botenheim I 5:0

29.04.18

Einen rabenschwarzen Tag erwischte der TSV beim Auswärtsspiel auf dem Kunstrasen in Neckarsulm. Lediglich die Anfangsphase verlief einigermaßen Ausgeglichen danach lud der TSV die Gastgeber förmlich zum Tore schießen ein. Die junge Heimmannschaft nutzte die Botenheimer Fehler vor der Pause zweimal und so ging es mit einem 2:0 in die Pause. Wer nach dem Seitenwechsel auf ein Botenheimer aufbäumen hoffte wurde bitter enttäuscht. Nach einem abgewehrten Freistoß setzten nur die Gastgeber nach und erzielten völlig ohne Gegenwehr das dritte Tor. Damit war das Spiel entschieden der TSV kam im zweiten Durchgang zu keiner nennenswerten Tormöglichkeit und musste noch zwei weitere Gegentore hinnehmen.

Tore:
5. Min. 1:0 Jallow Amadouwurry
33. Min. 2:0 Jallow Amadouwurry
48. Min. 3:0 Dieter Walter (Sturm)
58. Min. 4:0 Dieter Walter (Sturm)
86. Min. 5:0 Rocco Aldo
Schiedsrichter: Alisa Kranz
Zuschauer: 50

TSV Botenheim I - FV Wüstenrot I 1:3

22.04.18

Der TSV zeigte wiedermal eine durchwachsene Heimleistung und musste eine verdiente Niederlage hinnehmen. Nach anfänglichem Abtasten gingen die Gäste in der 19. Minute mit 1:0 in Führung. Kurze Zeit später beinahe das 2:0 doch Patrick Schütte konnte glänzend parieren. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit versäumte es Wüstenrot ein zweites Tor nachzulegen. Nach der Pause spielte Botenheim plötzlich druckvoll und konnte durch einen von Marco Öhler verwandelten Foulelfmeter ausgleichen. Jetzt hatten beide Mannschaften die Möglichkeit zur Führung, überboten sich aber im auslassen klarer Torchancen. Die Vorentscheidung fiel dann in der 68. Minute als die Botenheimer Hintermannschaft einen langen Ball falsch berechnete und der Gästestürmer zum 2:1 einschob. Botenheim versuchte alles und wurde in der 88. Minute klassisch ausgekontert.

Tore:
19. Min. 0:1 Kujtim Sylaj (Sturm)
53. Min. 1:1 Marco Öhler (Sturm) Foulelfmeter
68. Min. 1:2 Fabio Schumacher (Mittelfeld)
88. Min. 1:3 Fabio Schumacher (Mittelfeld)
Schiedsrichter: Marcel Maier
Zuschauer: 180

Türk. Obereisesheim - TSV Botenheim I 0:2

15.04.18

Völlig verdient gewann der TSV sein Auswärtsspiel in Obereisesheim. Von Beginn an dominierte der TSV das Spiel und ließ den Aufsteiger nie zur Entfaltung kommen. Nachdem der TSV schon ein paar Möglichkeiten ungenutzt ließ sorgte Christian Käss mit seinem Tor für das 0:1 was auch gleichzeitig den Halbzeitstand bedeutete. Auch im zweiten Abschnitt dasselbe Bild, Botenheim drückend überlegen erspielte sich viele Chancen traf aber nur Latte oder Pfosten und wenn das Leder mal im Gehäuse war entschied der Schiedsrichter auf Abseits. So musste ein von Marco Öhler verwandelter Foulelfmeter herhalten um das Spiel endlich zu entscheiden. In der Schlussphase versuchte die Heimmannschaft nochmals das Blatt zu wenden war aber letztendlich zu schwach um den TSV ernsthaft zu gefährden.

Tore:
24. Min. 0:1 Christian Käss (Mittelfeld)
66. Min. 0:2 Marco Öhler (Sturm) Foulelfmeter
Schiedsrichter: Marius Haller
Zuschauer: keine Angabe

TSV Botenheim I - SV Massenbachhausen I 1:1

08.04.18

Ein gerechtes Unentschieden sahen die Zuschauer auf der Botenheimer Heide. Die Anfangsphase gehörte den Gästen die allerdings kein Tor erzielen konnten. Botenheim hatte seine beste Phase Mitte der ersten Halbzeit, konnte sich aber auch nicht entscheidend durchsetzen. Auch im zweiten Abschnitt neutralisierten sich die beiden Mannschaften auf nur durchschnittlichem Niveau. Einen Konter in der 72. Minute stoppte der gegnerische Torhüter durch ein Foulspiel im Strafraum. Den fälligen Elfmeter verwandelte Marco Öhler zur 1:0 Führung. Die Gäste warfen jetzt alles nach vorne, was Botenheim Platz zum Kontern lies. Botenheim versäumte es das Spiel zu entscheiden und musste in der 86. Minute durch einen Handelfmeter noch den Ausgleich hinnehmen.

Tore:
72. Min. 1:0 Marco Öhler (Sturm) Foulelfmeter
86. Min. 1:1 Patrick Steiger (Mittelfeld) Handelfmeter
Karten: 72. Min gelb/rot Dominik Gilde (Tor) SV Massenbachhsn.
Schiedsrichter: Daniel Greber
Zuschauer:
200

Aramäer Heilbronn I - TSV Botenheim I 3:2

02.04.18

Trotz großer Personalnot zeigte der TSV beim Tabellenführer eine vor allem kämpferisch tolle Leistung und verlor nur knapp. Der TSV ging bereits in der dritten Minute durch Marco Öhler mit 1:0 in Führung. Die Gastgeber zeigten sich nur wenig geschockt und glichen in der 15. Minute aus. Nur kurze Zeit später scheiterte Tobias Frank mit einem Kopfball nur knapp. Danach übernahmen die Gastgeber das Kommando doch Sven Sambale im Botenheimer Gehäuse parierte einige Male glänzend und rettete seiner Mannschaft das Unentschieden in die Pause. Nach dem Wechsel war das Spiel dann zunächst recht ausgeglichen. Nach einem Botenheimer Angriff starteten die Aramäer einen schnellen Konter und gingen mit 2:1 in Führung. Fast im Gegenzug hatte Botenheim die Chance zum Ausgleich war aber im Abschluss zu zögerlich. Als die Gastgeber nach 64 Minuten durch eine tolle Einzelleistung auf 3:1 erhöhten musste man für den TSV das schlimmste befürchten. Doch der TSV zeigte Moral und konnte in der 68. Minute durch einen Kopfball von Marco Öhler auf 2:3 verkürzen. Jetzt mobilisierte der TSV nochmals alle Kräfte doch leider sprang nichts Zählbares mehr heraus. Ein Freistoß an die Latte war der letzte Höhepunkt einer umkämpften Begegnung. Die Aramäer verteidigten die knappe Führung mit allen Mitteln und gingen als verdienter Sieger vom Platz. Trotzdem zeigte der TSV bei vier Spielen innerhalb von acht Tagen eine gute Leistung man stelle sich nur mal vor so ein Pensum müssten Profis absolvieren das wäre undenkbar.

Tore:
5. Min. 0:1 Marco Öhler (Sturm)
14. Min. 1:1 Strangar Kresimir (Mittelfeld)
58. Min. 2:1 Robert Grau (Sturm)
65. Min. 3:1 Robert Grau (Sturm)
70. Min. 3:2 Marco Öhler (Sturm)
Schiedsrichter: Jonas Rosenberger
Zuschauer: 160

TSV Meimsheim I - TSV Botenheim I 2:2

31.03.18

Beim zweiten Spiel am Osterwochenende erwischte der TSV keinen guten Tag und ging das Derby auch nicht mit der richtigen Einstellung an. Meimsheim machte es deutlich besser und war an diesem Tag williger. Der Gastgeber zeigt von Beginn an eine gute Leistung und ging in der 12. Minute in Führung. Nur zwei Minuten später konnte Marco Öhler für den TSV ausgleichen. Auch danach kam von Botenheim zu wenig und Meimsheim machte weiter das Spiel. Die 2:1 Führung für Meimsheim wurde durch Luca Schellenbauer mit dem Halbzeitpfiff ausgeglichen. Die zahlreichen Anhänger aus Botenheim hofften in der zweiten Hälfte auf eine Steigerung ihres TSV’s welche aber an diesem Tag, auch bedingt durch eine rote Karte in der 51. Minute, leider nicht kam. Die wenigen Botenheimer Chancen wurden nicht mehr genutzt  und man musste sich mit dem Punkt zufrieden geben.

Tore:
12. Min. 1:0 Yannick Mayer (Mittelfeld)
14. Min. 1:1 Marco Öhler (Sturm)
24. Min. 2:1 Marco Unterschütz (Mittelfeld)
45. Min. 2:2 Luca Schellenbauer (Mittelfeld)
Karten: 51. Min. Rot Tomislav Prce (Abwehr) (TSV Botenheim)
Schiedsrichter: Edgar Reibel
Zuschauer: 135

TSV Botenheim I - Spfr. Lauffen I 3:1

25.03.18

Dank einer starken defensiv Leistung siegte der TSV Botenheim gegen die Sportfreunde Lauffen letztendlich verdient. Die Sportfreunde hatten über das gesamte Spiel mehr Ballbesitz, konnten sich aber nahezu keine Torchancen erspielen. Der TSV setzte immer wieder Nadelstiche und ging kurz vor der Halbzeit durch einen Kopfballtreffer von Marco Öhler in Führung. Auch nach dem Seitenwechsel das selbe Bild. Lauffen spielte bis 20 Meter vor das Tor sehr gefällig fand aber kein Mittel um zum Abschluss zu kommen.  In der 60. Minute setzte sich Marco Öhler bei einem Konter energisch durch und Jonas Rechkemmer staubte zum 2:0 ab. Die endgültige Entscheidung fiel in der 85. Minute als Marco Öhler mit einem spektakulären Fallrückzieher zum 3:0 erfolgreich war. Der Lauffener Anschlusstreffer in der 89. Minute war nur noch Ergebniskosmetik.

Tore:
44. Min. 1:0 Marco Öhler (Sturm)
60. Min. 2:0 Jonas Rechkemmer (Mittelfeld)
85. Min. 3:0 Marco Öhler (Sturm)
89. Min. 3:1 Rico Bezold (Sturm)
Schiedsrichter: Robert Acuner
Zuschauer: 210

SC Ilsfeld I - TSV Botenheim I 5:2

15.03.18

Völlig verdient setzten sich die Gastgeber gegen eine über weite Strecken enttäuschende Botenheimer Elf durch. Konnte Patrick Schütte in der 10. Minute mit einer tollen Parade nach einem Freistoß noch den Rückstand verhindern war er sechs Minuten später machtlos als eine Freistoßflanke von der rechten Seite per Kopf zum 1:0 verwandelt wurde. Der TSV war sichtlich geschockt  und fand in der Folge nicht mehr zu seinem Spiel. Mit teilweise haarsträubenden Fehlern im Aufbauspiel wurde Ilsfeld förmlich zum Tore schießen eingeladen was diese bis zum Pausenpfiff noch dreimal nutzten. So wurde mit einem 4:0, mit dem der TSV noch gut bedient war, die Seiten gewechselt. Erster Höhepunkt im zweiten Durchgang war eine gelb/rote Karte nach zwei völlig unnötigen Fouls an der Mittellinie. Danach schaltete Ilsfeld etwas zurück und brachte den TSV so ins Spiel. Fast aus dem nichts erzielte Marco Öhler in der 61. Minute das 1:4, jetzt war Botenheim überlegen und konnte sogar den zweiten Treffer durch Christian Käss in der 75. Minute nachlegen. Botenheim versuchte jetzt alles um zu einem weiteren Tor zu kommen wurde dabei nach einem Eckball klassisch Ausgekontert und spätestens mit dem fünften Gegentor kurz vor Spielende war die Begegnung entschieden.

Tore:
21. Min. 1:0 Elias Ziegler (Abwehr)
29. Min. 2:0 Jens Maile (Sturm)
33. Min. 3:0 Chris Fackler (Sturm)
43. Min. 4:0 Jens Maile (Sturm)
69. Min. 4:1 Marco Öhler (Sturm)
74. Min. 4:2 Christian Käss (Mittelfeld)
89. Min. 5:2 Torben Hierl (Mittelfeld)
Karten: 70. Min. Gelb/Rot Markus Braun (Abwehr) (TSV Botenheim)
Schiedsrichter: Marc Heiker
Zuschauer:
100

TSV Botenheim I - TSV Cleebronn I 3:2

11.03.18

Glücklicher Derbysieg für den TSV Botenheim. Cleebronn war von Beginn an bissiger und drückte dem Spiel seinen Stempel auf. Botenheim fand überhaupt nicht ins Spiel und konnte froh sein, dass den Gästen erst in der 28. Minute die Führung gelang. Erst in der 30. Minute hatte Botenheim die erste Torchance. Kurz vor der Pause musste Patrick Schütte sein ganzes Können aufbieten um den zweiten Gegentreffer zu verhindern. Dieser fiel jedoch gleich nach dem Seitenwechsel als Botenheim noch nicht auf dem Feld war. In der 48. Minute klärte ein Gästespieler auf der Linie mit der Hand und sah die rote Karte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Marco Öhler. Erst jetzt wachte Botenheim auf und versuchte die Gäste unter Druck zu setzen. Luca Schellenbauer gelang dann in der 76. Minute der jetzt verdiente Ausgleich. Nur zwei Minuten später liefen zwei Gästestürmer alleine auf Patrick Schütte zu, konnten diese Möglichkeit jedoch nicht nutzen. Die Entscheidung fiel dann in der 80. Minute, Marco Öhler setzte sich nach einer Flanke gegen den Gästetorhüter durch und köpfte zum 3:2 ein.

Tore:
28. Min. 0:1 Tim Schellenbauer (Mittelfeld)
47. Min. 0:2 Philipp Wiczynski (Mittelfeld)
49. Min. 1:2 Marco Öhler (Sturm) Handelfmeter
76. Min. 2:2 Luca Schellenbauer (Mittelfeld)
80. Min. 3:2 Marco Öhler (Sturm)
Karten: 48. Min. Rot Yannick Emminger (Abwehr) (TSV Cleebronn)
Schiedsrichter: Felix Dürr aus Boxberg
Zuschauer: 290

Türk. Neckarsulm - TSV Botenheim I 5:2

03.03.18

Wie schon in der Vorrunde setzte es auch zu Beginn der Rückrunde eine deftige Niederlage. Von der ersten Minute an war Neckarsulm spielbestimmend und setzte den TSV mächtig unter Druck und erzielten schon in der 4. Minute nach einem feinen Doppelpass das 1:0. Als kurze Zeit später Tobias Frank eine Flanke von Marcel Reinhold zum Ausgleich einköpfte fand der TSV für kurze Zeit besser ins Spiel. Doch spätestens nach der erneuten Führung waren die Gastgeber wieder die klar besser Mannschaft. Der TSV war viel zu behäbig um die schnellen Angriffe von Neckarsulm zu unterbinden und mussten bis zur Pause noch zwei weitere Gegentreffer hinnehmen. Nach drei Wechseln in der Halbzeit versuchte der TSV jetzt besser dagegen zuhalten, war deutlich aggressiver und konnte so das Spiel etwas ausgeglichener gestalten. Als Marc Kern in der 75. Minute per Freistoß zum 2:4 traf kam nochmals etwas Hoffnung bei den Botenheimer Zuschauern auf doch Neckarsulm war an diesem Tag einfach zu stark und erzielte in der 89. Minute das fünfte Tor. Ein verschossener Elfmeter in der Nachspielzeit war symptomatisch für die Botenheimer Leistung an diesem Nachmittag.

Tore:
5. Min. 1:0 Lütfüllah Cümen  (Mittelfeld)
9. Min. 1:1 Tobias Frank  (Abwehr)
21. Min. 2:1 Ismail Celik  (Mittelfeld)
34. Min. 3:1 Lütfüllah Cümen  (Mittelfeld)
43. Min. 4:1 Lütfüllah Cümen  (Mittelfeld)
75. Min. 4:2 Marc Kern  (Mittelfeld)
89. Min. 5:2 Denis Videc  (Mittelfeld)
Schiedsrichter: Sascha Conrad (Stuttgart)
Zuschauer: 70

TSV Botenheim I - VfL Brackenheim 2:4

19.11.17

Brackenheim drehte einen 0:2 Rückstand und gewann am Ende verdient. Botenheim stand tief und war über Konter gefährlich. Das 1:0 in der 23. Minute erzielte Daniel Hafendörfer mit einem Kopfball. Nur drei Minuten später erhöhte Marco Öhler auf 2:0. Die Gäste hatten zunächst mit einem Pfostenschuss Pech, erzielten aber noch kurz vor dem Halbzeitpfiff den Anschlusstreffer. Nach dem Wechsel war Brackenheim deutlich überlegen, trotzdem hatte der TSV in der 63. Minute die große Möglichkeit zum 3:1. Eine Unkonzentriertheit der Botenheimer Defensive nutzte der VfL nur eine Minute später zum Ausgleich. Mit dem 2:3 in der 68. Minute war das Spiel fast schon entschieden. Der TSV mühte sich zwar konnte das Spiel aber nicht mehr drehen. Die endgültige Entscheidung dann in der 87. Minute als der VfL erneut von einem Abwehrfehler profitierte. Somit durfte sich Brackenheim von Ihrem spärlichen Anhang zurecht feiern lassen.

Tore:
23. Min. 1:0 Daniel Hafendörfer (Sturm)
26. Min. 2:0 Marco Öhler (Sturm)
41. Min. 2:1 Hannes Walter (Sturm)
64. Min. 2:2 Dominik Lang (Mittelfeld)
68. Min. 2:3 Yannik Autenrieth (Sturm)
87. Min. 2:4 Dominik Lang (Mittelfeld)
Karte: 84. Min. Rot Marco Sautter (Mittelfeld) (TSV Botenheim)
Schiedsrichter: Nicolas Ott (Schöntal)
Zuschauer: 270

SG Bad Wimpfen I - TSV Botenheim I 1:3

12.11.17

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung holte der TSV den nächsten Auswärtssieg. Bei nasskalter Witterung entwickelte sich auf dem Kunstrasen in Bad Wimpfen eine über weite Strecken ausgeglichene Begegnung. Der TSV stand sicher in der Defensive und kam immer wieder über Konter zu Möglichkeiten. So fiel auch die Botenheimer Führung in der 24. Minute nach einem tollen Angriff über die rechte Seite. Jonas Rechkemmer spielte einen Pass in den Lauf von Tobias Eckert dieser zog in die Mitte und schloss aus 16 Metern überlegt zum 0:1 ab. Jetzt erhöhte Bad Wimpfen das Tempo und nutzte eine der wenigen Unsicherheiten des TSV in der 33. Minute zum Ausgleich. Zu Beginn des zweiten Durchgangs hatten beide Mannschaften die Möglichkeit zur Führung diese gelang dann Botenheim in der 64. Minute. Tobias Frank spielte einen Gegenspieler aus und hämmerte das Leder zum 1:2 ins Wimpfener Gehäuse. Keine zwei Minuten später war es erneut Tobias Frank der an der Strafraumgrenze freigespielt wurde und in bester Torjägermanier auf 1:3 erhöhte. Die Gastgeber erholten sich von diesem Doppelschlag nicht mehr, sie versuchten zwar Botenheim unter Druck zu setzen kamen aber nur noch zu zwei nennenswerten Möglichkeiten. Nach dem Schlusspfiff war der Jubel auf Botenheimer Seite groß denn mit sechs Punkten aus den letzten beiden Spielen war bei der angespannten Personalsituation nicht unbedingt zu rechnen.

Tore:
23. Min. 0:1 Tobias Eckert (Sturm)
33. Min. 1:1 Jan Dähnel (Mittelfeld)
65. Min. 1:2 Tobias Frank (Abwehr)
67. Min. 1:3 Tobias Frank (Abwehr)
Schiedsrichter: Bülent Pehlivan (Lauda-Königshofen)
Zuschauer: 75

FSV Friedrichshall I - TSV Botenheim I 1:2

05.11.17

Verdienter Auswärtssieg des TSV in Bad Friedrichshall. Zu Beginn der Begegnung versucht der TSV die Heimmannschaft in deren eigenen Hälfte einzuschließen. Dies gelang zu weiten Strecken ganz gut ohne, dass daraus Torchancen für den TSV entstanden. So war es eine Standardsituation die zum 0:1 in der 20. Minute führte. Der Heimelf gelang nur fünf Minuten später bei einem der zahlreichen schnellen Gegenangriff in der ersten Hälfte der Ausgleich. In der zweiten Hälfte stand der TSV tiefer und erzielte in der 60. Minuten erneut nach einem Freistoß das reguläre 2:1. In der Folge hatte man zahlreiche Möglichkeiten das 3:1 zu erzielen. Dies gelang aber nicht und so musste man die letzten 15 Minuten noch zittern als die Friedrichshaller alles nach vorne warfen. Dabei hatte die Heimelf allerdings keine nennenswerte Torchance zu verzeichnen.

Tore:
24. Min. 0:1 Tobias Frank (Abwehr)
29. Min. 1:1 Marvin Knoll (Sturm)
57. Min. 1:2 Daniel Hafendörfer (Sturm)
Schiedsrichter: Edgar Reibel (Schöntal-Westernhausen)
Zuschauer: 120

TSV Botenheim I - SC Amorbach 3:1

27.10.17

Botenheim erwischte einen Start nach Maß und ging bereits in der ersten Minute nach einem Eckstoß durch Rene Scherb mit 1:0 in Führung. Nur drei Minuten später setzte sich Tobias Eckert über die rechte Seite durch, flankte vor das Tor und Marco Öhler verwandelte per Kopf zum 2:0. In der Folge hatte der TSV mehrfach die Möglichkeit zum dritten Tor. Die Gäste kämpften sich ins Spiel und kamen zu ersten Möglichkeiten. Als dann wiederum Marco Öhler mit einem trockenen Schuss kurz vor der Halbzeit auf 3:0 erhöhte schien das Spiel entschieden. Bis zur 60. Minute hätte Botenheim noch das vierte Tor erzielen können. Danach wurde Amorbach immer stärker und erzielte folgerichtig in der 74. Minute das 1:3. In der Schlussviertelstunde musste der TSV nochmals mächtig kämpfen um die Punkte auf der Heide zu behalten.

Tore:
1. Min. 1:0 Renè Scherb (Mittelfeld)
4. Min. 2:0 Marco Öhler (Sturm)
41. Min. 3:0 Marco Öhler (Sturm)
74. Min. 3:1 Dean Novakovic
Schiedsrichter: Michael Raible (Auenwald)
Zuschauer: 100

SV Heilbronn am Leinbach I - TSV Botenheim I 3:1

22.10.17

Auf dem ungeliebten Kunstrasen in Frankenbach verlor der TSV zum ersten Mal in dieser Saison ein Auswärtsspiel. Bereits in der dritten Minute gingen die Gastgeber in Führung. Einen Schuss von der Strafraumkannte konnte Patrick Schütte abwehren gegen den Nachschuss war er dann machtlos. Praktisch im Gegenzug scheiterten Marco Öhler per Freistoß und Tobias Eckert mit dem Nachschuss am gut reagierenden Torhüter. Danach war Heilbronn die aktivere Mannschaft und erhöhte in der 20. Minute auf 2:0. Bis zur Pause hatten die Gastgeber das Spiel im Griff ohne jedoch ein weiteres Tor zu erzielen. Nach dem Wechsel wurde Botenheim aktiver und hatte jetzt deutlich mehr Ballbesitz die besseren Tormöglichkeiten hatten jedoch die konterstarken Gastgeber. So fiel auch das 3:0 in der 70. Minute nach einem schnellen Konter. Dem nie aufsteckenden TSV gelang zwar noch der Anschlusstreffer durch einen Kopfball von Marco Öhler doch zu mehr reichte es leider nicht mehr.

Tore:
4. Min. 1:0 Dominik Regensburger (Mittelfeld)
22. Min. 2:0 Nazmi Yüksel (Sturm)
75. Min. 3:0 Jonas Stolz (Sturm)
90. Min. 3:1 Marco Öhler (Sturm)
Schiedsrichter: Lars Knebel (Elztal)
Zuschauer: 65

TSV Botenheim I - Neckarsulmer Sport-Union II 3:1

15.10.17

Einen etwas glücklichen Heimsieg feierte der TSV gegen einen starken Aufsteiger. Botenheim war in der Anfangsphase die etwas bessere Mannschaft und ging in der 20. Minute durch eine starke Einzelleistung von Jonas Rechkemmer mit 1:0 in Führung. In der Folge wurde Neckarsulm immer stärker, die Botenheimer Defensive ließ jedoch kaum Möglichkeiten zu. Die zweite Hälfte begann mit einem Pfostenschuss von Neckarsulm und zwei weiteren Einschussmöglichkeiten. In der 58. Minute erhöhte der TSV zu diesem Zeitpunkt etwas überraschend durch Marco Öhler mit einem spektakulären Fallrückzieher auf 2:0. Kurze Zeit später verhinderte der Gästetorhüter mit einer tollen Parade die Vorentscheidung. Daniel Hafendörfer erkämpfte sich in der 72. Minute im Mittelfeld den Ball setzte sich gegen zwei Gegner durch und passte auf Marco Öhler, der den Ball zum 3:0 ins Tor hämmerte. Den nie aufsteckenden Gästen gelang in der 81. Minute noch der Ehrentreffer.

Tore:
20. Min. 1:0 Jonas Rechkemmer (Mittelfeld)
58. Min. 2:0 Marco Öhler (Sturm)
72. Min. 3:0 Marco Öhler (Sturm)
81. Min. 3:1 Sandro Reinecke (Sturm)
Schiedsrichter: Dennis Lidle (Remseck)
Zuschauer: 180

FV Wüstenrot I - TSV Botenheim I 1:4

08.10.17

Eine faustdicke Überraschung gelang dem TSV am Sonntag in Wüstenrot. Auf dem kleinen Platz entwickelte sich eine spannende Begegnung bei der besonders der TSV um jeden Ball leidenschaftlich kämpfte. Die noch ungeschlagenen Gastgeber versuchten mit schnellem Passspiel zum Erfolg zu kommen scheiterten aber an der konsequenten Botenheimer Defensive. Nachdem die erste Wüstenroter Druckphase überstanden war kam auch der TSV zu ersten Angriffen. Eine Unachtsamkeit des Wüstenroter Torspielers nutzte Marco Öhler in der 15. Minute  zum überraschenden 1:0 für Botenheim. Nur eine Minute später setzte sich Markus Braun über die rechte Seite energisch durch spielte zum  besser postierten Marco Öhler  und dieser netzte zum 2:0 ein. Die Gastgeber zeigten sich zunächst wenig beeindruckt und erzielten in der 20. Minute den Anschlusstreffer. Jetzt versuchte Wüstenrot den Druck zu erhöhen lief aber ein ums andere Mal ins Abseits was zu reichlich Unmut auf Seiten des FV führte. Als ein Wüstenroter Spieler innerhalb weniger Sekunden zuerst Gelb und danach Gelb/Rot jeweils wegen Meckerns sah hoffte man auf Botenheimer Seite dass das Spiel jetzt ausgeglichener werden würde. Wüstenrot war aber auch in Unterzahl überlegen doch Ralf Klein im Botenheimer Tor bewahrte seine Mannschaft vor dem Ausgleich. Kurz vor dem Seitenwechsel hatte der TSV die große Möglichkeit zum dritten Tor scheiterte aber am Torspieler. Die zweite Halbzeit verlief dann etwas ausgeglichener wobei Wüstenrot zunächst noch die bessere Mannschaft war. Mit zunehmender Spieldauer wurde der TSV aber besser da Wüstenrot so langsam am verzweifeln war denn egal was sie auch versuchten immer war ein Abwehrbein dazwischen und was auf das Tor kam hielt unser Torspieler. Die Vorentscheidung fiel dann in der 74. Minute als Marco Öhler eine Freistoßflanke sehenswert zum 3:1 ins Tor köpfte. Noch schöner war dann das 4:1 Marc Kern spielte einen Freistoß auf Marco Öhler und dieser hämmerte das Leder unhaltbar ins lange Eck. In den letzten 10 Minuten versuchten die Gastgeber wenigstens noch einen Treffer zu erzielen doch Botenheims Defensive war nicht zu überwinden und so konnte ein weiterer Auswärtssieg gefeiert werden.

Tore:
13. Min. 0:1 Marco Öhler (Sturm)
14. Min. 0:2 Marco Öhler (Sturm)
19. Min. 1:2 Fabio Schumacher (Mittelfeld)
72. Min. 1:3 Marco Öhler (Sturm)
78. Min. 1:4 Marco Öhler (Sturm)
Karten:
33. Min. Gelb/Rot Fabio Schumacher (Mittelfeld) (FV Wüstenrot)
89. Min. Gelb/Rot Marek Heichele (Abwehr) (FV Wüstenrot)
Schiedsrichter: Sascha Perekovic (Pfedelbach)
Zuschauer: 200

TSV Botenheim I - Türkiyemspor Obereisesheim 3:3

01.10.17

Nach einer schwachen ersten Halbzeit und guter Aufholjagd musste der TSV letztendlich noch den Ausgleich hinnehmen. Die Gäste erwischten den besseren Start und gingen in der 2. Minute durch einen abgefälschten Freistoß in Führung. Botenheim war geschockt und hatte in der 11. Minute Glück als die Gäste nur die Latte trafen. Doch nur kurze Zeit später trafen die Gäste mit einem herrlichen Fernschuss zum 0:2. Botenheim wankte jetzt bedenklich und hatte Glück das die Gäste das Spiel nicht schon früh entschieden. Erst zum Ende der ersten Halbzeit wurde Botenheim etwas besser und gestaltete die Begegnung ausgeglichener. Auch zu Beginn des zweiten Durchganges schienen die Gäste alles im Griff zu haben. Tobias Eckert war es dann der mit einem Fernschuss in der 65. Minute zum 1:2 traf und damit eine emotionale Endphase einläutete. Nach einem Doppelschlag durch Markus Braus und Marco Öhler in der 74. und 75. Minute wähnte sich der TSV auf der Siegerstraße zumal sich die Gäste zu diesem Zeitpunkt kaum noch befreien konnten. Nach einer Freistoßentscheidung in der 80. Minute fühlte sich der Schiedsrichter von den Gästespielern bedroht und unterbrach das Spiel für fünf Minuten. Danach traf Botenheim zweimal den Pfosten und einmal die Latte ehe den Gästen in der Nachspielzeit noch der Ausgleich gelang.

Tore:
2. Min. 0:1 Sinan Korkar (Mittelfeld)
18. Min. 0:2 Ramazan Yurtsever (Mittelfeld)
65. Min. 1:2 Tobias Eckert (Sturm)
74. Min. 2:2 Markus Braun (Abwehr)
75. Min. 3:2 Marco Öhler (Sturm), (Handelfmeter)
98. Min. 3:3 Tuncay Acay (Sturm)
Schiedsrichter: Ralf Eisele (Stuttgart)
Zuschauer: 110

SV Massenbachhausen I - TSV Botenheim I 2:2

24.09.17

Ein letztendlich gerechtes Unentschieden nach einem durchwachsenen Spiel sahen die Zuschauer am Sonntag. Der TSV begann stark vergab aber in den ersten 20 Minuten selbst beste Möglichkeiten. Danach kam ein Bruch ins Botenheimer Spiel und die Gastgeber wurden immer stärker. Zu Beginn der zweiten Halbzeit ging Massenbachhausen nach einem Konter in Führung und erhöhte diese durch einen direkt verwandelten Freistoß auf 2:0. Da Massenbachhausen es versäumte das Spiel mit dem dritten Tor zu entscheiden blieb der TSV im Spiel. In der 75. Minute gelang Marcel Reinhold mit einem Kopfball der Anschlusstreffer. Botenheim drängte zwar auf den Ausgleich war im Abschluss jedoch zu harmlos. Als die Gastgeber in der Schlussminute noch mit dem Schiedsrichter haderten gelang Marco Öhler im Anschluss an einen Freistoß das 2:2. So holte sich der TSV trotz schwacher Leistung einen wichtigen Punkt und konnte den Abstand auf die hinteren Plätze sogar vergrößern.

Tore:
55. Min. 1:0 Pascal Wylezik (Mittelfeld)
66. Min. 2:0 Patrick Steiger (Mittelfeld)
71. Min. 2:1 Marcel Reinhold (Mittelfeld)
91. Min. 2:2 Marco Öhler (Sturm)
Schiedsrichter: Sven Sattler (Vaihing a.d. Enz)
Zuschauer: 110

TSV Botenheim I - Aramäer Heilbronn I 1:2

21.09.17

Nach intensiven 90 Minuten siegten die Aramäer letztendlich verdient. Nach verhaltener Anfangsphase setzten die Aramäer mit einem Lattenschuss in der 14. Minute das erste Ausrufezeichen. Botenheim zeigte im ersten Durchgang ein starkes Umschaltspiel und erzielte so auch die Führung. Daniel Hafendörfer spielte einen Ball in die Schnittstelle und Marco Öhler verwandelte eiskalt. Der TSV stand wieder sehr sicher und hatte einige gute Kontermöglichkeiten. Im zweiten Durchgang schnürten die Aramäer den TSV in der eigenen Hälfte ein und hatten eine Vielzahl an Möglichkeiten. Patrick Schütte bewahrte seine Mannschaft bis zur 76. Minute vor dem Ausgleich. Doch dann war auch er machtlos als Tolu aus kurzer Distanz zum 1:1 traf. Die Gäste gaben sich mit dem Unentschieden nicht zufrieden und erzielten in der Nachspielzeit noch den umjubelten Siegtreffer.

Tore:
27. Min. 1:0 Marco Öhler (Sturm)
76. Min. 1:1 Konstantin Tolu (Abwehr)
92. Min. 1:2 Robert Grau (Sturm)
Schiedsrichter: Marcel Beck (Künzelsau)
Zuschauer: 120

Spfr. Lauffen I - TSV Botenheim I 1:2

17.09.17

Drittes Derby - Dritter Sieg!

Der TSV war am Sonntag zu Gast bei den Sportfreunden in Lauffen. Zunächst begann das Spiel für den TSV denkbar schlecht, als in der 7. Minute ein unnötiges Foul zu einem direkt verwandelten Freistoß führte. Der TSV zeigte sich jedoch nicht beeindruckt und konnte in der 16. Minute durch einen Treffer aus 22 m in den Winkel von Tobias Eckert ausgleichen. In der Folge hatten beide Mannschaften noch ein bis zwei Möglichkeiten die aber nicht genutzt wurden. In der 43. Minute zog Marcel Reinhold mit dem Ball auf und davon und konnte nur durch ein Foul im Strafraum an einem Treffer gehindert werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Marco Öhler zum umjubelten 2:1. Nach der Pause kam Lauffen besser ins Spiel konnte die Chance zum Ausgleich aber nicht nutzen. In der 54. Minute dann beinahe die Entscheidung. Tobias Eckert setzte sich über die rechte Seite durch, legte den Ball für Marcel Reinhold auf, dieser jedoch hämmerte den Ball an die Unterkannte der Latte. Botenheim stand in der Folge tief in der eigenen Hälfte und kam mit langen Bällen immer wieder gefährlich vor das Lauffener Tor. In der 72. Minute verfehlte ein Hafendörfer Kopfball nur knapp sein Ziel. Auch die acht Minuten Nachspielzeit überstand der TSV und feiert somit den dritten Sieg in Serie.

Tore:
7. Min. 1:0 Felix Pratz (Abwehr)
16. Min. 1:1 Tobias Eckert (Sturm)
43. Min. 1:2 Marco Öhler (Sturm), (Foulelfmeter)
Schiedsrichter: Erhan Gümüs (Sternenfels)
Zuschauer: 130

TSV Botenheim I - TSV Meimsheim 3:1

10.09.17

Das Derby gegen den TSV Meimsheim brauchte einige Zeit bis es Fahrt aufnahm. Die ersten 30 Minuten neutralisierten sich beide Mannschaften und den Zuschauern wurden wenige Höhepunkte geboten. Kurz vor der Halbzeit nutzte Marcel Reinhold einen Abpraller zur Botenheimer Führung. Nur eine Minute später gelang den Gästen nach einem schönen Angriff der Ausgleich. Nach dem Wechsel wurde Botenheim dann stärker und hatte einige Möglichkeiten zur Führung. Diese gelang dann Daniel Hafendörfer, der von Adrian Baum herrlich freigespielt wurde und überlegt zum 2:1 einschob. Meimsheim versuchte Botenheim unter Druck zu setzen war aber nur bei Standards gefährlich. Nachdem der TSV Botenheim einige Chancen ungenutzt lies war es schließlich Tobias Frank der mit einem Kopfballtreffer in der 86. Minute für die Entscheidung sorgte.

Tore:
43. Min. 1:0 Marcel Reinhold (Mittelfeld)
44. Min. 1:1 Yannik Winkler (Mittelfeld)
59. Min. 2:1 Daniel Hafendörfer (Sturm)
86. Min. 3:1 Tobias Frank (Abwehr)
Schiedsrichter: Klaus Hengel (Winnenden)
Zuschauer: 160

TSV Cleebronn I - TSV Botenheim I 1:3

03.09.17

Völlig verdient setzte sich Botenheim beim Derby durch. Die Anfangsphase verlief recht ausgeglichen mit einem leichten Chancenplus für die Gastgeber. Botenheim fand allmählich zu seinem Spiel und ging in der 18. Minute durch einen platzierten Schuss von Marco Öhler mit 1:0 in Führung. Dieser Treffer gab Botenheim die nötige Sicherheit für den weiteren Spielverlauf. Nachdem Tobias Eckert in der 26. Minute auf 2:0 erhöhte war Botenheim die dominierende Mannschaft, stand sicher in der Abwehr und war über schnelle Konter stets gefährlich. Nach dem Seitenwechsel sorgte erneut Marco Öhler für die Vorentscheidung als er einen Ball aus 20 Metern sehenswert ins Cleebronner Tor hämmerte. Mit dem drei Tore Vorsprung im Rücken überließ Botenheim den Gastgebern nun das Spiel und verlegte sich auf's Kontern. Cleebronn hatte folgerichtig viel Ballbesitz könnte sich aber keine Torchancen erarbeiten. Mit einem herrlichen Fernschuss gelang Cleebronn in der 75. Minute der Anschlusstreffer. Jetzt wackelte Botenheim kurz doch Cleebronn konnte dies nicht nutzen so hatte Botenheim keine große Mühe die drei Punkte mit auf die Heide zu nehmen.

Tore:
18. Min. 0:1 Marco Öhler (Sturm)
26. Min. 0:2 Tobias Eckert (Sturm)
46. Min. 0:3 Marco Öhler (Sturm)
76. Min. 1:3 Alessio Wiczynski (Abwehr)
Schiedsrichter: Falko Kaiser (Renningen)
Zuschauer: 330

TSV Botenheim I - Türk. Neckarsulm 0:6

27.08.17

Debakel für den TSV Botenheim beim ersten Heimspiel. Die Gäste siegten auch in dieser Höhe verdient. Neckarsulm ging bereits in der 8. Minute nach einem haarsträubenden Abwehrfehler in Führung. Bis zum 2:0 kurz vor der Pause konnte Botenheim das Spiel einigermaßen ausgeglichen gestalten. Spätestens mit dem dritten Tor war die Begegnung entschieden. Neckarsulm hatte wenig Mühe um das Ergebnis nach und nach zu erhöhen.

Tore:
8. Min. 0:1 Denis Videc (Mittelfeld)
43. Min. 0:2 Emin Karaman
54. Min. 0:3 Emin Karaman
65. Min. 0:4 Sezer Demiral (Mittelfeld)
70. Min. 0:5 Muhammed Dogan (Sturm)
73. Min. 0:6 Ismail Celik (Mittelfeld)
Schiedsrichter: Sven Lehmann (Straubenhardt)
Zuschauer: 120

Logo TSV Botenheim